Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lacan, Seminar VIII (1960 – 1961): Die Übertragung

28. Mai 2019,19:00 - 20:30

Veranstaltung Navigation

Veranstalter: Freud-Lacan-Gesellschaft Berlin
Leitung: Karl-Josef Pazzini (pazzini@gmx.de), Georgette Schosseler-Prum
(georgette.schosseler@gmail.com)
Dienstags, vierzehntägig, 19:00 – 20:30 Uhr. Nächster Termin: 2. April

„Sprechen über und mit Begriffen der Psychoanalyse“. Eine Art, den Begriffen näher zu kommen:
sie benutzen, sie sprechen, übersetzen und besprechen, notieren, an Bekanntes anlagern und
befremden. Im Seminar VIII von Jacques Lacan geht es um die Übertragung. „Ausgangspunkt ist
das Gastmahl von Platon, jener rätselhaften Zusammenkunft in der griechischen Antike, in der
man speiste, debattierte und nach festgelegten Riten möglichst nicht zu viel trank; nach Lacans
Ansicht, weil man noch einen Kater vom Vorabend hatte oder eben nicht, schwierig zu ermitteln,
vor allem aber, um sich in illustrer Runde zu vergnügen. Wie jeder weiß geht es hier um die Liebe,
genauer, wie in der antiken griechischen Mythologie üblich um die Knabenliebe.“ (Klappentext der
Übersetzung von Gondek). Wir werden auch bei Freud und anderswo nachlesen.
Einstieg ist jederzeit möglich.
Teilnahmegebühr: 5€ pro Seminarsitzung (ausgenommen Mitglieder der Freud-Lacan-Gesellschaft)

 

Details

Datum:
28. Mai 2019,
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.