Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Seminare und Arbeitsgruppen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Seminare und Arbeitsgruppen

April 2021

El psicoanálisis en conversación con otros saberes en torno a: “Afectos y pasiones en la cotidianidad”

Donnerstag, 22. April,19:00

Psychoanalyse im Gespräch mit anderen Wissensdisziplinen “Affekte und Passionen im Alltag” Veranstaltungsreihe in spanischer Sprache Leitung: Diomar González Monatlich donnerstags um 19:00 Uhr Nächste Termine: 22.04. 17.06. Eintritt/Entrada 10€, ermäßigt/reducida 5€  En el devenir cotidiano, los encuentros y desencuentros con los otros tienden a despertar los afectos y pasiones más inadvertidos, reflejándose muchas veces en un malestar subjetivo, y en ocasiones hasta corporal. En nuestro ciclo de conversatorios entre el psicoanálisis y otros saberes, continuamos dedicándonos este año a analizar las…

mehr...

Conversatorio: Del rechazo a la negación de la pandemia

Donnerstag, 22. April,19:00

Gespräch: Von der Ablehnung bis zur Verneinung der Pandemie El evento se desarrolla en español / Veranstaltungsreihe in spanischer Sprache Responsable/ Leitung: Diomar González Serrano Fecha / Datum: 22.04. Um 19Uhr Lugar: El conversatorio se realizará a través de la plataforma virtual Zoom*. Entrada: 5€, sin costo para estudiantes y desempleados. También quienes, por situaciones particulares a la pandemia les quede difícil pagarlo, solicitando el link se lo compartiremos de manera privada.  Con la aparición y expansión a nivel mundial…

mehr...

Juni 2021

Lektüreseminar: „… über die Angst sprechen.“

Freitag, 18. Juni,19:30

Leitung: Susanne Hübner Termin: Auftaktveranstaltung Freitag 18. Juni um 19:30 Uhr Ab August jew. 3 oder 4. Freitag im Monat zur gleichen Zeit. "Ich werde zu Ihnen über die Angst zu sprechen", so eröffnet Lacan sein der Angoisse gewidmetes Seminar von 1962-63, das er seiner Zeit als einen Kristallisationspunkt seiner bisherigen Lehre bezeichnet. Er setzt die Angst - als einzigen Affekt, der nicht täuscht - wesentlich im Verhältnis zur Frage nach dem rätselhaften Begehren des Anderen (che vuoi?), die auch…

mehr...
+ Veranstaltungen exportieren