Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kontraduktionen – Die Lacan-Übersetzungswerkstatt an der PsyBi

9. Januar 2020,12:30 - 16:30

Veranstaltung Navigation

Unter Aufnahme der u.a. von Werner Hamacher unter dem Wort der „Kontraduktionen“ herausgestrichenen Züge, Widerstände, Erfindungen und Kniffe im Übertragen von Texten in andere und deren damit einhergehender Öffnung auf psychoanalytische und philologische Fragen von Geschichte, Sprache und Trieben, widmet sich die Werkstatt der gemeinsamen und öffentlichen Arbeit an Übersetzungen Lacans. Die Ergebnisse werden auf der Website „Lacan entziffern“ veröffentlicht.

Leitung: Marcus Coelen und Rolf Nemitz
mcoelen[at]web[dot]de
rolf[dot]nemitz[at]gmx[dot]de

Die Lacan-Übersetzungswerkstatt trifft sich etwa einmal im Monat.
Sie ist öffentlich, Neueinstieg ist jederzeit möglich.

Bei diesem Treffen wird übersetzt:

J. Lacan: Conférences et entretiens dans des universités nord-américaines, 24. 11. 1975, Yale University, Entretiens avec des étudiants, ab „Les modèles dont je me sers sont ils symboliques?“, im Internet hier

Details

Datum:
9. Januar 2020,
Zeit:
12:30 - 16:30

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.