Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Vorträge

Juni 2020

Kant, Lacan und die Gegenwart der Philosophie. Ein Gespräch !Verschoben!

3. Juni 2020,19:00

Rado Riha und Jan Völker Moderation: Michaela Wünsch Der slowenische Philosoph Rado Riha stützt sich auf die Psychoanalyse von Jacques Lacan, aber auch auf die Philosophie von Alain Badiou, und entwickelt eine grundsätzlich neue Lektüre der Kant’schen Transzendentalphilosophie: Mit Bezug auf Lacans Konzept des »Realen« wird es möglich, den Standpunkt eines die Grenzen der subjektiven Konstitution überschreitenden Realismus zu vertreten. Im Gespräch mit Jan Völker wird es darum gehen, die möglichen und notwendigen Anschlüsse eines durch Lacan gelesenen Kant an…

mehr...

Ethik und Politik (in) der Psychoanalyse
Verschoben!

19. Juni 2020,19:00

Paolo Vinci und Bruno Moroncini Moderation: Camilla Croce und Karl Josef Pazzini Eine Veranstaltung der Reihe: Offene Sprechstunde – Diesseits und jenseits der Couch: psychoanalytische und andere Versuche Ist der analytische Akt an sich schon als politischer Akt zu verstehen? Inwiefern ist die Psychoanalyse heute für ein kritisches Engagement der Philosophie unentbehrlich? Aus der Erfahrung der Offenen Sprechstunde stellen sich die Frage nach der Politik des Unbewussten sowie jene, ob die Psychoanalyse an sich schon politisch sei, besonders dringlich und konkret. Die…

mehr...

Oktober 2020

Öffentlicher Vortrag des Psychoanalytischen Kollegs

16. Oktober 2020,19:30

Vortragende: Marie Pesenti-Irrmann Freitagabend, 16. Oktober. 2020, 19:30 Uhr Online Vortrag über ZOOM. Anmeldung per Mail erforderlich. Mail an: Psychoanalytisches Kolleg, c/o Klaus Dorff, klausdorff@yahoo.com Jenseits der Freudschen Hypothese des Unbewussten entwickelt Lacan nach und nach im gesamten Verlauf seines Werkes, was er das Lacansche Feld nennen wird, das Feld des Genießens. Um das zu bewerkstelligen ließ sich Lacan von zahlreichen weiblichen Figuren anziehen, die Zeugnis von etwas Absolutem, in das sie einwilligten und von ihrer Nähe zum Ding ablegen,…

mehr...

Elemente der Psychoanalyse
Deutung

20. Oktober 2020,20:00 - 21:30

Susanne Lüdemann 20 Oktober 20.00-21.30 Via Zoom und vor Ort Anmeldung: maria@hintermeier.biz »Die Deutung – die sich ihrer bedienen, bemerken es – wird oft durch ein Rätsel hergestellt. Ein Rätsel, das soweit wie möglich den Fäden des Diskurses des Analysanten entnommen ist, den Sie, der Deuter, mitnichten durch Sie selbst komplettieren können, den Sie nicht als Geständnis ohne Lüge betrachten können.« Jacques Lacan, Le Séminaire, livre XVII: L'envers de la Psychanalyse (1969-1970), Textherstellung: Jacques-Alain Miller, Paris 1991, S. 40f. (Sitzung…

mehr...

November 2020

Sex and Comedy Fällt aus!

3. November 2020,19:00

Vortrag in englischer Sprache von Alenka Zupančič Moderation: Alex Janda und Michaela Wünsch Eintritt:10/5€ Es wird um eine Anmeldung unter performativ@gmx.de gebeten. Psychoanalysis can certainly tell us a lot about what seems to be an intrinsic connection between sex and comedy. A good place to start this interrogation is Jean Genet's play The Balcony, which also presents us with a most interesting configuration in which contemporary power has assumed and willingly embraced the comedic element of sexuality as the very sign…

mehr...

Lust an der Grenze
Phantastische Konstruktionen der Einmauerung und des Ausgeschlossenseins

7. November 2020,17:15

Ein öffentlichen Seminar der Freud-Lacan-Gesellschaft Berlin Leitung: Claus-Dieter Rath Liebe Teilnehmer und Interessenten, die nächste Sitzung dieses Seminars findet am Samstag, 7. November nur via ZOOM statt. Wer teilnehmen möchte, melde sich per E-Mail an (bei RathCD@aol.com). Sie erhalten wenige Tage vorher eine Einladung mit einem Teilnahmecode. Die Veranstaltung beginnt 17.15h. Sie können sich aber schon ab 17.00h einklinken. Samstag 7. November (17.15h – 19h): Claus-Dieter Rath: Verpönung, Erniedrigung und Überschätzung. Grenzoperationen im Sexual- und Liebesleben Verdrängung und Symptombildung als…

mehr...

Ethik und Politik (in) der Psychoanalyse

27. November 2020,19:00

Paolo Vinci und Bruno Moroncini Moderation: Camilla Croce und Karl-Josef Pazzini Die Veranstaltung findet Via Zoom statt. Anmeldung: maria@hintermeier.biz Eine Veranstaltung der Reihe: Offene Sprechstunde – Diesseits und jenseits der Couch: psychoanalytische und andere Versuche Vorträge in italienischer Sprache; für eine deutsche Übersetzung wird gesorgt sein. Ist der analytische Akt an sich schon als politischer Akt zu verstehen? Inwiefern ist die Psychoanalyse heute für ein kritisches Engagement der Philosophie unentbehrlich? Aus der Erfahrung der Offenen Sprechstunde stellen sich die Frage nach der…

mehr...

Dezember 2020

Elemente der Psychoanalyse
Lituraterre

1. Dezember 2020,20:00

Ioanna Kostopoulou Anmeldung: maria@hintermeier.biz Via Zoom und Vor Ort »Ich meine, der Oedipuskomplex — wenn er besteht — ist etwas so Uraltes, dass die zeitlichen Unterschiede zwischen der Produktion der Odyssee und der des Sophokleischen Oedipus dagegen nicht in Betracht kommen. Der König Oedipus zeigt uns die direkteste Darstellung des erschreckenden Stoffes, dem aber dadurch der Stachel benommen wird, dass die inneren Triebe als Schicksal, Orakel, hinausprojiziert werden.« Sigmund Freud (1991): Ödipus-Variationen in der Weltliteratur. Psyche – Z Psychoanal., 45(8):699 «La question…

mehr...

Januar 2021

Sublimierung und Gewalt

Freitag, 22. Januar,19:00

Claus-Diether Rath Veranstalter: Psychoanalytisches Kolleg c/o Dr. Peter Müller C.D. Rath: Autor von „Sublimierung und Gewalt. Elemente einer Psychoanalyse der aktuellen Gesellschaft“ (2019) Psychosozial-Verlag (Gießen). Via Zoom Anmeldung: klausdorff@yahoo.com Bitte überweisen sie den Betrag bis zum 19.01 aus das angegebene Konto. Ohne Eingang des Eintritts erhalten Sie keine Zugangsdaten! Beginn: 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr Eintritt: 10€ An Psychoanalytisches Kolleg IBAN: DE 71 2005 0550 1282 1511 56 Sublimierungsarbeit hebt einen Triebwunsch durch kunstvolle Verwandlung auf. Sie ermöglicht neue Wege…

mehr...

Februar 2021

Lust an der Grenze

Samstag, 13. Februar,17:00 - 19:00

Phantastische Konstruktionen der Einmauerung und des Ausgeschlossenseins Ein öffentliches Seminar der Freud-Lacan-Gesellschaft Berlin Leitung: Claus-Dieter Rath Liebe Teilnehmer und Interessenten, die nächste Sitzung dieses Seminars findet am Samstag, 13. Februar 2021 nur via ZOOM statt. Wer teilnehmen möchte, melde sich per E-Mail an (bei RathCD@aol.com). Sie erhalten wenige Tage vorher eine Einladung mit einem Teilnahmecode. Die Veranstaltung beginnt 17.15h. Sie können sich aber schon ab 17.00h einklinken. Auch dieses Mal bezieht sich das Seminarthema „Lust an der Grenze“ auf individuelle…

mehr...
+ Veranstaltungen exportieren