Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

Vergangene Veranstaltungen › Vorträge

November 2017

Michael Friedman
Jenseits der Sprache? Die Topologie Lacans und Heideggers

17. November 2017,19:00 - 21:00

Lacans Konzept der Topologie hat sich im Laufe der Jahre seiner Lehre verändert und entwickelt - sei es dass er definierte Objekte wie die Klein'schen Flasche oder dem Möbiusband behandelt hat oder flüchtigere wie die Variationen der Borromäischen Knotens. Gleichwohl weist die Topologie in Lacans Lehre auf die grundlegende Unmöglichkeit im Verhältnis des Subjekts zur Sprache. Wenn man Heideggers Verständnis von Sprache dazu ins Verhältnis setzt, kann man eine fundamentale Differenz erkennen: ...

mehr...

Januar 2018

Pierre Marie:
Von der Durchquerung der Identifizierungen zur Konstruktion einer Identität

Freitag, 26. Januar, 19:30 - 21:30

Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung des Psychoanalytischen Kollegs
Die zweischneidige Frage nach der Identifizierungen und Konstruktion einer Identität stellt nicht nur die Herausforderung jeder psychoanalytischen Kur dar, sie wird auch durch den Status der Identität im Sozialen bestimmt.

mehr...

April 2018

Vortrag und Diskussion
René Lew:
Kastration und Todestrieb

Samstag, 28. April, 14:00 - 19:00

Ich werde mich der Funktion der Kastration als rekursive in Verbindung mit der Signifikanz annähern. Die Funktion der Kastration schreibt sich am Platz der Intension in Lacans quadratischem Viereck ein (modal, ödipal, diskursiv), gegenüber den objektalen Extensionen: real, imaginär und symbolisch.

mehr...

Mai 2018

Vortrag
Sandrine Aumercier:
Jenseits des geschlechtlichen Binarismus?
Das paradoxe Argument der Entnaturalisierung

Freitag, 18. Mai, 20:00 - 22:00

Ausgehend von Monique Wittigs Vorschlag, die Markierung des Geschlechts verschwinden zu lassen, sowie von den letzten gesellschaftlichen Entwicklungen rund um das "dritte Geschlecht" und um das Gender-Sternchen, möchte ich das wiederholte Argument der Entnaturalisierung diskutieren und zeigen, inwiefern bestimmte Vorschläge selber eine Naturalisierung praktizieren mögen/müssen, da wo sie sich jedoch als überholt erklärt und widerlegt angibt.

mehr...

Juni 2018

Vortrag
Gérard Pommier:
Verdrängung und Einziger Zug

Freitag, 1. Juni, 19:30 - 21:30

Die Verdrängung ist eine Notwendigkeit der ersten Stunde. Sie hat Schlag auf Schlag/ Zug um Zug kaskadenartige Konsequenzen: einen ständigen Drang, der eine Bedingung für das Bewusstsein darstellt. Verschiedene Formen der Verdrängung lösen einander ab, jede mit spezifischer Wiederkehr des Verdrängten.

mehr...
+ Veranstaltungen exportieren