Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Insa Härtel und Karl-Josef Pazzini: Über Gerhard Richters Bild „Betty“

25. Januar 2018,20:00 - 22:00

1977 malt Gerhard Richter seine Tochter nach einem Foto. Das entstehende Bild „Betty (425/4)“ ist offenbar ein Blickfänger. In der Betrachtung löst es immer wieder Irritationen aus. Ein Potenzial von Betty liegt in der Verstörung eingespielter kultureller Phantasmen.
Mit Mitteln der Kunst, so ließe sich pointieren, scheint es hier zu gelingen, gewaltsame und sexuelle Aspekte in der Vorstellung eines Kindes, wie es im Begriff ist, zu einer Frau zu werden, zu thematisieren.
Das Bild wäre dann ausgestelltes Resultat einer impliziten Bearbeitung solcher Übergänge, es produziert ein Stocken: Eine Koproduktion von Maler und Modell, von Vater und Tochter, von Bild und Betrachter/in?

Gespräch mit Insa Härtel und Karl-Josef Pazzini über ihr Buch „Blickfänger“, das 2017 im textem-Verlag in Hamburg erschien, in der Reihe Stimmungsatlas in Einzelbänden.
Moderation: Charlotte Hannah Peters, (Stud. Filmwissenschaft & Literaturwissenschaft | FU Berlin. Forschungsschwerpunkt: Queer Feministische Avantgarde)

Eintritt: 10/5€

Details

Datum:
25. Januar 2018,
Zeit:
20:00 - 22:00